Skip to the content

Hätte man Weihnachten einen Wunsch frei, würde sich SAPXM wünschen…

Rückblickend gab es im Jahr 2016 Vieles für das wir dankbar sein können. Der offizielle Startschuss auf der SAPPHIRE in Orlando, eine positive Reaktion der Presse einerseits auf den großen Schritt von SAP mit SAP XM ins digitale Mediageschäft einzusteigen und andererseits zu unserer Mission. Stolz sein können wir auch auf verschiedene Produkterweiterungen, sowie auf den Gewinn erster Kunden und Partner. Außerdem hat SAP XM den „Internationalist of the Year“ -Award gewonnen und wurde als Finalist nominiert für den Hasso Plattner Founders‘ Award. Zudem wurden wir nicht nur Mitglieder, sondern auch Mitvorsitzende bei deutschen und globalen Werbeverbänden wie dem BVDW und MMA (Link).

Es gibt jedoch noch vieles mehr, was wir in 2017 erreichen wollen, also begeben wir uns zuversichtlich auf die Reise die uns noch bevorsteht. Hätte man Weihnachten einen Wunsch frei, was würden wir uns wünschen?

Digitale Werbung für Alle Parteien Transformieren und Vereinfachen

Die Bekanntgabe von SAP Exchange Media auf der SAPPHIRE in Orlando markierte den Startschuss für eine kontinuierliche Kommunikation im Markt - von und über SAP XM. Es entstand ein positives Presseecho rund um unsere Mission, Vision und Ziele, was folglich viele Verkaufsgespräche und Kundenakquisitionen ermöglichte. Weiterhin haben wir neue Partnerschaften mit vertic, Blackwood Seven und Mercury Media (von pilot) aufgebaut und offiziell bekannt gegeben – Partnerschaften, von denen unsere Kunden profitieren, da diese sofort die eigene Effizienz steigern können.

Global führende Firmen wie Deutsche Post DHL und EY haben uns außerdem ihre Marketingkampagnen anvertraut, um gemeinsam mit SAP XM ihr digitales Marketing zu transformieren.

Man könnte also meinen, viel mehr könnte man sich gar nicht wünschen…

Es geht uns vor allem nicht nur darum, Umsatz zu machen oder neue Kunden und Partner zu gewinnen. Die diesjährige dmexco hat uns gezeigt, wie komplex und riesig das heute Werbeökosystem ist. Daraus resultiert die Notwendigkeit im Markt, dass alle Marktteilnehmer zusammenarbeiten und Firmen endlich kundenorientiert denken. Wir stehen voll und ganz hinter den Prinzipien der End-to-End Transparenz und Effizienz für Werbetreibende und Publisher. Das ist die Botschaft, die wir weltweit verbreiten möchten und von der wir hoffen, dass sie bei den heutigen globalen Mediaunternehmen und Marketingfirmen ankommt. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mit der Mediabranche zusammenzuarbeiten, um das Leben von Kunden, Publishern und Konsumenten zu verbessern und zu vereinfachen, indem Werbung wieder relevant wird.

Auf die Nominierung zum Finalisten für den Hasso Plattner Founders‘ Award sind wir besonders stolz und auch dankbar dafür. Dieser Preis ist die wohl höchste Mitarbeiteranerkennung von SAP und wir sind uns der Verantwortung durchaus bewusst, die diese Nominierung mit sich bringt. Selbstverständlich wünschen wir uns jetzt diesen Award auch zu gewinnen! Das würde uns definitiv bestärken in dem was wir tun und warum wir es tun.

Aktiv mit Kunden und Partnern arbeiten

Unser Produktmanagement Team widmete die erste Jahreshälfte der Herausarbeitung von verschiedenen Methoden und Praktiken, um den „richtigen Weg“ für SAP XM zu finden.

Das Team konzentrierte sich auf die Professionalisierung der internen und externen Prozesse und darauf, zu einer agilen, aber auch gereiften Organisation heranzuwachsen. Ohne Einblicke von außen erhält man jedoch kein vollständiges Bild.

Hungrig nach Wissen, Tipps und Tricks hat sich das Team auf die diesjährige dmexco begeben, um aktiv mit Industriepartnern und Vorreitern der Branche zu sprechen. Nach mehreren erfolgreichen Diskussionen, wurde entschieden, direkt mit potenziellen Partnern und Kunden vor Ort zu arbeiten, was sich als äußerst erfolgreich und lehrreich herausgestellt hat. Die Zusammenarbeit mit Experten ermöglicht die Entwicklung völlig neuer Methoden und Wege, um aktuelle Herausforderungen und Probleme zu lösen. Unser Head of Product Management entwickelte daraus resultierend die „5 Standards im Produktmanagement“ (mehr dazu in einem folgenden Beitrag nächstes Jahr), die mittlerweile nicht nur bei SAP XM oder der gesamten SAP Zuspruch fanden, sondern auch von extern. Daher wurde das Team zum diesjährigen Product Management Festival in Zürich eingeladen. Das Festival brachte viele neue Eindrücke, Ideen und Konzepte auf den Tisch. Und außerdem: nächstes Jahr werden wir offiziell zu den Sprechern gehören – Eine Anerkennung dafür, das wir definitiv auf dem richtigen Weg sind. Das Produktmanagement wünscht sich daher zu Weihnachten: Häufiger Probleme direkt mit Kunden und Partnern vor Ort lösen und aktiv zusammenarbeiten.

Bessere Zusammenarbeit und Verbundenheit mit Konsumenten

Bevor wir uns dem Wunsch des Development Teams von SAP XM widmen, folgt ein kurzer Rückblick, was dieses Jahr bereits erreicht wurde. Dank verschiedenen Produkt Releases, können wir stolz behaupten, mit SAP XM in drei Geografien live zu sein und das ohne jegliche Down Times. Außerdem war die Entwicklung und Umsetzung des Self-Service UIs ein Highlight dieses Jahr, da dieses unseren Kunden ein hervorragendes Benutzererlebnis bietet. Ein weiterer Meilenstein war die Veröffentlichung des neuen Dashboards noch diesen Monat, was nicht nur interaktive Kampagnendaten in Echtzeit liefert, oder intelligente Überwachsungsfunktionen, sondern den Nutzer auch benachrichtigt, sobald eine Kampagne schlecht läuft.

Zusammenfassend war 2016 ein erfolgreiches Jahr für unsere Entwicklungsabteilung, da wir ebenfalls verschiedene produktive Live-Kampagnen ausgeführt haben.

Zu guter Letzt noch ein wichtiger Punkt: Pervasive Computing war bisher immer ein recht esoterisches Konzept, aber mittlerweile gehört eben dieses Konzept zu einem wichtigen Bestandteil in unserem Leben. Digitale Werbung wieder persönlich und relevant zu gestalten führt Pervasive Computing auf eine nächst höhere Stufe, nämlich Pervasive Engagement. Es geht darum, die Beziehung zu Konsumenten zu stärken und diese Bindung in ein aktives Verhältnis zu transformieren. Also was wünscht sich die Entwicklungsabteilung wohl zu Weihnachten? Genau: stärkere Zusammenarbeiten und Bindungen zu Konsumenten.

Unser Fazit für das Jahr 2016 in 2 Sätzen:

Es war ein überaus aufregendes, erfolgreiches und starkes Jahr für des gesamte SAP Exchange Media Team. Unser Start-up Charakter, innovative Ideen, Optimismus und Teamgeist haben dahin gebracht, wo wir heute stehen.

Vielen Dank an jeden Einzelnen für den Beitrag zur Verwirklichung unserer Vision und Mission!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

About the author

Wolfgang is currently the Head of SAP XM. In his former positions at SAP he was the lead for SAP’s app store, e-commerce strategy and project lead for the definition of SAP's Marketing solution strategy & roadmap.

comments powered by Disqus

Gemeinsame Innovation

Die Transformation der digitalen Werbung gelingt nur gemeinsam - mit starken, innovativen Partnern. Werden Sie Innovationspartner. Zusammen als Partner können wir das heutige digitale Mediengeschäft optimieren und den "Return on Media" dauerhaft erhöhen.

KONTAKT AUFNEHMEN